Vom Geist des Übens

Die kleine Broschüre „Vom Geist des Übens“ verfasste Otto Friedrich Bollnow 1978. Eine schwäbische Flötistin gab mir den Tip in den späten achtzigern und ich hatte das Buch gerne bei mir, bis ich es mal verlieh und es nie wiedersah. Bolnow vermittelt keine Übungen oder Handlunganleitungen, sondern näher sich dem Üben als Philosoph.

In diesem Sinn geht es hier zunächst erst einmal um die allgemeine philosophischanthropologische Frage, d.h. um die grundsätzliche Klärung der Funktion der Übung im Zusammenhang des menschlichen Lebens und die weitreichenden sittlichen Folgerungen, die sich aus einem solchen Verständnis der Übungen ergeben“

Wer sich dieser Frage annähern möchte, ist hier richtig

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.