Der Maulkorb

Heute war ein Tag, an dem wir alle verloren haben. Nach dem Urteil des LG der Freien und Hansestadt Hamburg gegen den Heise Verlag sind Foren-, Blog-, oder Chatbeitrag eigentlich vor Veröffentlichung zu überprüfen und zu ggf. zu zensieren. Auch für den Fall der Nichtkenntnis, wenn jemand unsere Blogs unbemerkt mit justiziablen Inhalten zuspamt, sind wir haftbar.
Hier wurde Recht gesprochen zu Gunsten eines echten Spammers, und die Allgemeinheit muß dann die Konsequenzen tragen.

Was die Universal Boards GmbH & Co. KG (Kläger) mit ihrem Geschäftsführer Mario Dolzer so treibt kann man bei gulli nachlesen, das Geschäftsgebaren und Marketing stellt er selbst ganz anschaulich bei schuchmaschinentricks zur Schau.

Dann noch eine gute Nacht, liebe Büttel.

9 Responses to Der Maulkorb

  1. es könnte so gemacht werden wie früher bei den stenzen : bestimmte schals tragen oder einige frisurdetails … brillen NICHT so wie jordis visor oder wie die in coeln … also alles live , ohne flat , selber zu den freunden in australien , inklan , sonstwo reisen . möglicherweise ddorf.

    und : technik total abschaffen .

    dann müßten sie ja das denken abmahnfähig machen – waren die gedahanken nicht frei ?

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.