Das erste Zwöftel ist geschafft

Das spärliche Schreiben über die Stummfilmvertonung hatte seine Gründe- es wäre nicht wirklich PR gewesen. Weder für mich, für die Kinder noch für die Stadt. Schwamm drüber. Etwas verwundert bin ich über meine „Erstmal-ein-Päuschen-machen“ Haltung. Das nächste Projekt braucht zeitlichen Abstand.
Ärgerlich ist auch die Preispolitik der Stadt Düsseldorf. Die nächsten Künstlerprojekte gehen demnächts zwar über ein Schuljahr, die gegebene Einheit wird aber mit 2,-€ weniger vergütet. In dieser Rechnung fehlt noch die Mehrwertsteuerhöhung. Diese eingerechnet, bekommt man 2,40€ weniger. Aber das rechnen die zahlenblinden Künstler ja nicht nach. Auch das ein Grund Abstand zu halten.
Dann hatte ich die letzten Tage Spaß damit die Fragmente meines Daseins mal wieder auf Künstlerbiographie zu trimmen. Eine gottserbärmliche Prosa, diese Art Text. Aber mal wieder ein paar schöne Konzerte mit Heinz Becker. Start ist im Mai auf dem Silent Art Festival. Das ist eine schöne Perspektive.

One Response to Das erste Zwöftel ist geschafft

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.