Schlagworte-Archive: Transcription

„If I Should Lose You“ as played by Buddy DeFranco

Was soll ich groß schreiben? Zu diskutieren gäbe es die Notation in T45ff aber irgendwann wird es midi. Zum download der Noten hier entlang

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Buddy DeFranco: I’ll remember April

Das Loblied der Transcription habe ich ja gerade erst gesungen, hier eine noch unreife Frucht. Ich habe das Solo zwar weiter herausgehört, aber sowohl bei der Arbeit nervte mich  irgendwann das Stereotypische in dem Ablauf der Phrasen, dass ich dann den Transfer Handschrift-Notensatz auch nicht soweit vollzog wie möglich…. Immerhin…

I’ll remember april gespielt von Buddy DeFranco

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 

Mal Klassik transkribieren?

Transkribieren ist wohl das mächtigste Werkzeug, das einem Musiker zur Verfügung steht, auch wenn es nicht so viel benutzt wird, wie es sollte.

„A magical thing happens when you listen to a recording of your favorite player and begin to play along with the record. It’s almost as if an unconscious transformation takes place, an instant instruction through aural osmosis. Simply by sitting by the speakers with your instrument and taking in those sound waves, you can instantly imitate that player’s unique musical style.Ironically though, many of us miss this connection because we have tunnel vision on the music theory. Somewhere along the way, we’ve picked up this mentality that you learn the notes in one place and get the style from another. Chances are you’ve even heard someone describe musical style with words while teaching improvisation: “bend that note, lay back on the time there, ghost those notes, play with a brighter sound, tongue those notes shorter, put some edge on it!” These phrases give you a general target to aim at, but when compared with the actual sound, these verbal descriptions continually fall short of the intended target.“ Weiterlesen bei Jazzadvice.com

Bei einem Spaziergang die vergangenen Tage, fragte ich mich, wieso es unter Klassikern nicht so verbreitet ist, oder wird es überhaupt betrieben? Gedacht- getan.  Wenn man schon einmal einer mittenlastigen 50ger Jahre Aufnahme ihr Geheimnis abgerungen hat, ist es recht leicht, und wenn man den Einstieg in das Transkribieren sucht, ist es ein guter Weg. Hier die Früchte einer unterhaltsamen Viertelstunde.

Lesen
Crusell-Klarinettenquartett, c moll, Allegro molto agitato
oder
Hören

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 


„Four“ by Miles Davis as played by Sonny Rollins

A Night At The Village Vanguard:

Der zweite Chorus ist noch nicht ganz komplett, to be continued

four-chorus1.mp3

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Download sonny Rollins plays Four Bb

Download sonny Rollins plays Four C