Schlagworte-Archive: Noten

Primavista für Klarinette im Chalumeauregister

Also vorab: Musik hat etwas mit hören zu tun nicht mit gucken
Aber: Notenlesen kann nicht schaden.

Ich bin immer wieder Menschen begegnet,- und ich bin selber einer von ihnen- denen ihr gutes Gehör beim Erlernen der Notenschrift ein Hinderniss ist. Nach dem Motto, was soll ich mit den Noten, ich kann das schnell auswendig. So geht es eine Zeit, bis der Text den der Lehrer vorliegt komplizierter wird und die Strategie ins Lehre läuft. Der Schüler sitzt frustirert vor dem Fliegenschiß und es naht die Stunde der Wahrheit. Da hilft oft nur eine freitonale Radikalmethode, und ich  habe mir erlaubt mal ein paar Seiten zu notieren.  Das pdf liegt hier zum download

Primavista viel Vegnügen

Franz Krommer Konzert für zwei Klarinetten Eb Dur op.35

21833-1Eigentlich sollte alles ganz schnell gehen. und dann dauert und dauert es und ich fresse mich an einzelnen Pixeln fest. Immerhin habe ich jetzt sschon mal in die tiefen Abgründe von Finale geblickt und bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Die beiden Solostimmen habe ich mit viel Aufmerksamkeit durchgesehen, die Partitur dann aber nur noch zusammen gehauen und nicht mehr jeden Legatobogen angefasst, man möge mir das nachsehen.

Im Finale habe ich die gestrichelte Bindung aus der 2. Klarinette übernommen, das Stacatissomo in der ersten Klarinette beibehalten. Das Legato in T277 habe ich aus T276 übernommen Soweit meine Konzentration das zuließ ist die Abschrift korrekt. Wer Korrektur lesen möchte, kann das Original hier zum Vergleich einsehen und mir die Missetaten berichten

Ich würde mich freuen, wen es ein Feedback gäbe, bezüglich der Lesbarkeit und der Aestethik des Satzes. Ich selbst ärgere mich ja immer mehr ob der Finalestandardformatierung, und hoffe es besser gemacht zu haben. Es wird auch einen playalong geben, aber das braucht noch ein wenig….

Krommer-Solo-Klarinetten-Partiturkrommer-konzert-eb---Klarinette-in-B-1-1krommer-konzert-eb---Klarinette-in-B-2-1

 

 

 

 

 

 

 

Einblasen für Saxophon- diatonisch

So, das täglich Brot des Bläsers ist frisch geschmiert. Da ich immer wieder, und auch bei meinen Schülern feststelle, daß dieses fundamentale Basic nicht so intensiv betrieben wird, wie ich es mir immer wünsche, habe ich mal die playalongs, die ich im Unterricht benutze, ausgespielt und stelle sie hier zum download bereit Die Noten, um mal eine Art damit zu arbeiten aufzuzeigen gibt es hier:
Einblasen diatonisch
Es gäbe da noch viel zu sagen, aber ich lasse das mal als Kurzform hier so stehen

Franz Anton Hoffmeister Konzert für Klarinette

Franz Anton Hoffmeister ist wahrscheinlich unter Flötisten bekannter. Diesem Instrument widmete  er große Aufmerksamkeit, nicht weniger als 30 Konzerte schrieb er für sie. Sein Klarinettenkonzert ist auf den ersten Blick gefällig und eingängig. Als Jugendlicher habe ich es gerne gespielt: es ist gute Gebrauchsmusik, die kein großes Gefühl fordert. Mittlerweile sehe ich das etwas abgekärter und schätze den ersten Satz ob seiner keck spitzbübischen Art besonders.  Die Kopie (Nasskopie, wem dies noch etwas sagt), die mir mein schon verstorbener Lehrer Albert Nowack seinerzeit gab, stand kurz vor der Auflösung, deshalb habe ich es noch einmal abgeschrieben. Falls jemand Korrektur lesen möchte und mich auf ein vergessenes Vorzeichen, oder einen versetzten Staccatopunkt aufmerksam machen möchte, nur zu, ich bin bereit für die kritische Ausgabe.

Bis dahin steht das Konzert für Klarinette von Franz Anton Hoffmeister hier zum download bereit

„If I Should Lose You“ as played by Buddy DeFranco

Was soll ich groß schreiben? Zu diskutieren gäbe es die Notation in T45ff aber irgendwann wird es midi. Zum download der Noten hier entlang

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.